Nein zur „Familien-Initiative“

fam_grDie „Familien-Initiative“ der SVP will gleich hohe Steuerabzüge für alle Familien. Wer sich davon mehr Gerechtigkeit erhofft, täuscht sich gewaltig. Stattdessen bringt die Initiative Steuergeschenke an Reiche oder mehr Einwanderung – je nach Umsetzung. Gute Familienpolitik würde sich hingegen um die Kinder drehen und ihnen zu guten Chancen für die Zukunft verhelfen.

Warum ich nein stimme, lesen Sie ausführlicher in meinem heutigen Gastbeitrag in der Basellandschaftlichen Zeitung Und hier geht es zur gestrigen Arena-Sendung zu diesem Thema, bei der ich anwesend war und zwei Voten hielt.