Nein zur CVP-Eheinitiative

eheinit_neinDie CVP will mit ihrer Eheinitiative, die am 28. Februar zur Abstimmung kommt, einen rückständigen und diskriminierenden Ehebegriff in die Verfassung schreiben. Niemand wehrt sich dagegen, dass verschiedene Familien- und Lebensmodelle gleich behandelt werden. Aber diese Initiative ist missglückt. Das heute nur noch sehr kleine Problem der sogenannten Ehestrafe liesse sich anders lösen, ohne ein Milliardenloch in die Bundeskasse zu reissen. Warum also mit dieser Initiative neue Probleme schaffen?

Meine Rede an der überparteilichen Medienkonferenz in Bern, die ich leitete, finden Sie hier. Auch die Tagesschau brachte dazu einen Bericht.