JA zu Volta Nord

Basel wächst. Vergangenen Monat hat der Kanton Basel-Stadt erstmals seit über 30 Jahren wieder die Marke von 200’000 Einwohnern geknackt. Das ist eine gute Nachricht, denn es bedeutet, dass viele Menschen gerne hier leben und arbeiten und Basel ihnen viel bieten kann. Die Kehrseite davon ist die Wohnungsnot. Dass in den letzten zehn Jahren deutlich mehr Arbeitsplätze als Wohnungen im Kanton geschaffen wurden, befeuert dieses Problem zusätzlich. Da der Platz im flächenmässig kleinsten Schweizer Kanton beschränkt ist, muss verdichtet gebaut und mehr Wohnraum geschaffen werden. Genau das will die Regierung mit dem Projekt „VoltaNord“. Ehemaliges, von den SBB nicht mehr benötigtes Bahngelände soll einer Mischnutzung Platz machen und damit auf der einen Seite Platz für das Gewerbe bieten und auf der anderen Seite (im Südteil) dringend benötigten neuen Wohnraum im unteren und mittleren Preissegment schaffen. Die Vorlage ist ein guter Kompromiss und verdient jede JA-Stimme.