Gefahrguttransporte: Offensichtlich ungenügend

gefahrgut_grDie Antwort des Bundesrates auf meine Interpellation „Badischer Bahnhof. Untragbare Risiken durch Gefahrgüter?“ lässt schwer zu wünschen übrig: Sie bleibt theoretisch und geht auf die Situation am Badischen Bahnhof nicht ein. Unterstützt von den baselstädtischen Nationalräten habe ich nun eine zweite Interpellation eingereicht. Ich will wissen, ob der Bundesrat bereit ist, für eine wissenschaftlich fundierte Risikoabschätzung zu sorgen.

Die Methoden, welche die Bahnen respektive das Bundesamt für Verkehr (BAV) anwenden, um das Unfallrisiko bei Gefahrguttransporten zu beurteilen, sind nicht mehr auf dem Stand der Wissenschaft. So weist das BAV für den Badischen Bahnhof in Basel keine besonderen Risiken auf – obwohl es sich um einen hochfrequentierten Bahnhof im dicht bevölkerten Gebiet handelt, welches das mit Abstand höchste Gefahrgutaufkommen der Schweiz aufweist! Die Basellandschaftliche Zeitung hat das Thema ebenfalls aufgenommen.