Ernährungssicherheitsinitiative: Viel Projektionsfläche – wenig Mehrwert

Beat Jans, Nationalrat BS, an einer Medienkonferenz der SP Schweiz ueber die Studie "Aktuelle Wohnungsprobleme in der Schweiz" der Fachstelle fuer Wirtschaftspolitik der ZHAW, am Donnerstag, 8. Mai 2014, in Bern. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

 

In der Debatte zur „Ernährungssicherheitsinitiative“ des schweizerischen Bauernverbandes habe ich mich im Namen der Kommissionsminderheit im Nationalrat für eine Ablehnung ausgesprochen. Der Sinn der Initiative ist nicht erkennbar. Einheimische Produktion und Selbstversorgungsgrad sollen gestärkt werden, ohne dass die Ökologie dabei leide. Das ist ein Widerspruch, und bei weitem nicht der Einzige dieser Initiative. Vorschläge zur Umsetzung liefern die Initiant_innen keine – stattdessen stilisieren sie die Unterstützung der Initiative zur dringend nötigen Solidaritätsbotschaft mit den Schweizer Bauern hoch. Meine Rede im Nationalrat finden Sie hier.