Einreichung der Cleantech-Initiative

Einreichung-CleantechAm 6. September war es soweit. Die SP konnte die Cleantech-Initiative einreichen. Die Initiative „Neue Arbeitsplätze dank erneuerbaren Energien“ der SP Schweiz – kurz Cleantech-Initiative – verlangt den konsequenten Umstieg auf die Erneuerbaren Energien. Schrittweise soll die Schweiz sowohl aus der Atomenergie als auch aus der Abhängigkeit vom Erdöl aussteigen. Bis 2030 soll 50% der Energiequellen erneuerbar sein. 

Zeitgleich erschien eine neue Studie der Universität Lausanne, welche die SP-Fraktion in Auftrag gegeben hat. Diese Untersuchung belegt die positiven Auswirkungen der Cleantech-Initiative auf den Schweizer Arbeitsmarkt: Die in der Initiative festgelegten Massnahmen generieren bis 2030 einen Mehrwert von 21 bis 26 Milliarden Franken. Dies entspricht einer Steigerung des geschätzten schweizerischen BIP von 2030 um 2 bis 2,4 Prozent. Die Studie geht davon aus, dass in den nächsten knapp 20 Jahren zwischen 136‘000 und 167‘000 neue Arbeitsplätze im Cleantech-Bereich geschaffen werden können. Damit übertrifft die Studie gar die ursprünglichen Erwartungen der InitiantInnen der Cleantech-Initiative, welche in ihren Schätzungen noch von einem Potenzial von gegen 100‘000 Arbeitsplätzen ausgegangen sind.