Die Bilateralen müssen erhalten bleiben

bsDie Region Basel ist eine der wirtschaftlich stärksten und attraktivsten Regionen Europas. Uns beschert die Annahme der „Masseneinwanderungsinitiative“ besonders grosse Probleme. Nicht weniger als 90 000 Nordwestschweizer Arbeitsplätze hängen an multinationalen, auf Handel und Innovation ausgerichteten Unternehmen.

Eine Umsetzung der neuen Verfassungsbestimmung ohne gravierende Nachteile für die Nordwestschweiz ist nicht denkbar. Eine Gefährdung der wirtschaftlichen Beziehungen zu Europa muss unbedingt abgewendet werden. Darum braucht es einen neuen Volksentscheid, der sicherstellt, dass die bilateralen Verträge erhalten bleiben. Zusammen mit meinem Nationalratskollegen Eric Nussbaumer erläutere ich diese Problematik in einem Artikel in der aktuellen SP-Mitgliederzeitschrift.