Das „Manifest“ ist grober Unfug

maniDen ganzseitigen Inseraten des „Vereins zur Unterstützung der Kernenergie“ muss widersprochen werden. Es ist zwar nachvollziehbar, dass es Menschen gibt, die der Atomkraft nachtrauern. Die Atomlobby hat ihnen ein Leben lang vorgemacht, dass Atomkraftwerke sicher, alternativlos und die Probleme mit dem Abfall lösbar seien.

Diese vermeintliche Gewissheit löst sich heute im Nichts auf, denn inzwischen hat sich in der Wissenschaft und in der Wirtschaft die Erkenntnis durchgesetzt, dass eine sichere, umweltfreundliche und bezahlbare Energieversorgung auch ohne lebensfeindliche Atomkraftwerke möglich ist. Das kümmert die Ewiggestrigen aber wenig. Sie verbreiten weiter mit viel Geld Verdrehungen und überholte Behauptungen. Das ist nicht akzeptabel. Es reicht!

Hier geht es zu meiner ausführlichen Replik.