Steuergeschenke für Grossunternehmen, Abbau für uns. Warum die USR III abgelehnt werden muss

2016-12_usr3-schlagzeileSchon bei der letzten Reform der Unternehmenssteuer 2008 wurden wir verschaukelt. Das Bundesgericht musste gar festhalten, dass der Bundesrat in der Abstimmungsbroschüre die Stimmbevölkerung über die Höhe der Steuerausfälle belogen hatte. Jetzt wiederholt sich das Ganze. Mit der Vorlage zur Unternehmenssteuerreform III möchte die rechtskonservative Mehrheit in Bern den Grossunternehmen eine neue Steuertrickkiste schenken.

Meinen gesamten Beitrag finden Sie auf Seite 21 in der aktuellen Ausgabe der Schweizerischen Fachzeitschrift Handel.