Laufbahn

Politischer Werdegang
1998 Eintritt in die SP
1999 Co-Präsident des SP Quartiervereins Clara-Wettstein-Hirzbrunnen
2000 – 2005 Präsident der SP des Kantons Basel Stadt
2001 – 2011 Mitglied des Grossen Rates des Kt. Basel-Stadt, Kommission
für Wirtschaft und Abgaben, interkantonale Kommission Schweizer Rheinhäfen
2009 Wahl in den Verwaltungsrat der Industriellen Werke Basel
2010 Nationalrat als Nachrückender für Ruedi Rechsteiner
2011 Wiederwahl als Nationalrat
– seit 2011 Mitglied der nationalrätlichen Kommission für Umwelt, Raumplanung und Energie (UREK)
– seit 2013 Mitglied der nationalrätlichen Kommission Wirtschaft und Abgaben (WAK)
2015 Wiederwahl als Nationalrat
– seit 2015 Vizepräsident der SP Schweiz